Klasse! Wir singen 2013

Singen ist ein uraltes Grundbedürfnis der Menschen. Es bringt Lebenslust, macht Spaß, fördert das psychische und physische Wohlbefinden und ist Grundlage für jede Art von Musik. Singen fördert nachweislich die ästhetische Persönlichkeitsentwicklung des Kindes in einzigartiger Weise. In heutiger Zeit erfährt jedoch das Singen in Familie und Gesellschaft eine Veränderung: Es wird immer weniger oder sogar kaum noch gemeinschaftlich gesungen.

Um dieser Entwicklung zu begegnen und das Singen in der Gesellschaft wieder neu zu beheimaten, initiierte der Braunschweiger Domkantor Gerd-Peter Münden das Projekt „Klasse! Wir singen“.

Die beeindruckenden Erfahrungen des Singens mit anderen beim Liederfest verändern die persönliche Einstellung der Teilnehmer zum Singen und schaffen die Bereitschaft, weiter zu singen. Dieser Motivationsschub ist geeignet, das gemeinschaftliche Singen wieder neu in Familie, Schule und Gesellschaft zu beheimaten. „Klasse! Wir singen“ schafft einen kindgemäßen Zugang zum Umgang mit der eigenen Stimme und weckt die Freude am Singen mit anderen.

Die teilnehmenden Klassen haben sich verpflichtet, sechs Wochen lang täglich im Klassenverband aus einem vorgelegten Liederkanon acht Lieder einzuüben und zu singen.

Liederkanon:

          Alle Vögel sind schon da

          Bist du fröhlich

          Bruder Jakob

          Der Mond ist aufgegangen

          Die Reise der Sonne

          Hab `ne Tante in Marokko

          Hey, Pippi Langstrumpf

          I like the flowers

          Kein schöner Land in dieser Zeit

          Meine Biber haben Fieber

          Morning has broken

          Nach dieser Erde wäre das keine

          Wir werden immer größer

          Zwei kleine Wölfe

Nach dieser Übephase traten die teilnehmenden Klassen am 16.03.2013 in der mit knapp 10.000 Kindern und Eltern prall gefüllten Westfalenhalle als gemeinsamer großer Chor im Rahmen eines Liederfestes auf. Unterstützt wurden die Kinder von der Dortmunder Musikakademie und der „Klasse! Wir singen“ – Band.

Von der Hallenschule nahmen die Klasse 2a mit ihrer Klassenlehrerin Julia Schmidt, die Klasse 3a mit ihrer Klassenlehrerin Michaela Lanzeroti und die Klasse 3b mit ihrer Klassenlehrerin Annette Lubas teil. Sehr viele Eltern begleiteten ihre Kinder.